Will ich noch…

von | 2 Nov 2020

 

…Expi sein? (Expi = Expedient im Reisebüro) Diese Frage habe ich mir in den vergangenen Wochen oft gestellt und muss zugeben, dass mir eine Antwort darauf manchmal nicht leichtgefallen ist. Welche Herausforderungen hatte der Tourismus doch in den letzten Jahren zu bewältigen (immer wieder Streiks, die „Aschewolke“ durch den Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull, Reiseeinschränkungen durch ZIKA Virus, diverse kleine und zuletzt große Veranstalter- und Airline-Insolvenzen wie AirBerlin, Germania und Thomas Cook, …), aber so eine Situation wie in diesem Jahr hätten wir nicht für möglich gehalten.

Ja es gibt finanzielle Hilfen vom Staat. ABER bei vielen Unternehmen reichen diese nicht aus und einige erhalten sie auch gar nicht, weil sie sich von den vorherigen Krisen noch nicht erholt hatten und sich daher in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden. So geht es auch mir… Dass ich für dieses Jahr eigentlich ausreichend Buchungen generiert hatte, Möglichkeiten für finanzielle Einsparungen geschaffen hatte und bei einem normal verlaufenden Jahr wieder auf einen „grünen Zweig“ gekommen wäre, das interessiert nicht. Fakt ist, fam!tastisch reisen war zum 31.12.2019 ein „Unternehmen in Schwierigkeiten“ und daher gab es weder die Corona-Soforthilfe noch weitere oder spätere finanzielle Hilfen. Und dabei sind in vielen Monaten meine Umsätze 100% unter denen des Vorjahres gewesen und aufs Jahr gerechnet liegen die Einnahmen bei knapp einem Drittel von dem, was ich zu Jahresbeginn (mit den bereits getätigten Buchungen) erwartet hätte.

Um durch den sowieso einkommensschwachen Winter zu kommen, müsste ich nochmal privates Geld in mein Reisebüro investieren. Und genau diese Frage habe ich mir oft gestellt… Will ich das? Hat das überhaupt eine Zukunft? Wann wird reisen wieder uneingeschränkt möglich sein? Halte ich so lange durch?

Die Herbstferien und die Rückmeldungen der wenigen Kunden, die während dieser verreisen wollten und konnten (denn auch das war dieses Jahr ja nicht immer möglich), und die ein oder andere Urlaubsplanung für nächstes Jahr haben mir aber gezeigt: JA, ich will Expi sein!!! Es ist so schön „meinen“ Familien ihre „schönste Zeit des Jahres“ zu ermöglichen, zu hören wie gut sie sich beraten und betreut fühlen und miterleben zu dürfen, wie die Familien wachsen und sich weiterentwickeln. Es wird sicher noch eine ganze Zeit dauern, aber wir werden wieder reisen und schöne Familienurlaube erleben können – da bin ich mir sicher.

Ich habe dieses Jahr geheiratet und unser drittes Kind ist unterwegs. Meine Familie ist genauso, wie sie sein soll. Ich kann sie so sehr genießen und „meine Männer“ geben mir so viel Kraft. Diese Kraft werde ich nutzen um für und um mein Reisebüro zu kämpfen! Seid gespannt, was ich mir hierfür überlege.

Also JA, ich will noch Expi sein und ihr könnt weiterhin mit fam!tastisch reisen eure Familienurlaube planen und uns euren Freunden und Bekannten empfehlen! ?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This